burning stone Festival

30. August 2014

Neben den üblichen halbedlen grünen Gestein hatten kürzlich auch Brennende in Bernstein ihren Auftritt. An Stelle der oftmals künstlerisch verwerteten Austria-Jade rückte der Stein der Kultur im Rahmen des „Burning Stone Festivals" auf dem Eventgelände des Madonnenschlössls, welcher erfolgreich ins Rollen gebracht werden konnte.

Mit dabei waren neben Mike Bench und neben „Generika" und „Surricates" zwei weitere Coverbands welche sich – ebenso wie der Kulturverein – erst kürzlich formierten: „Soundareo" und „The Wulf Gang". Bei letzterer „Boy Band" wirkt auch Obmann Wolfgang Novak mit, er schlägt schon länger Saiten an, nun in der Gruppe – nicht nur stimmlich – auch neue Seiten auf und belebt mit seinem Team die Kulturszene der Region. Trotz der für diesen Sommer üblichen, jedoch trotzdem untypischen Witterungsbedingungen, war das eintägige Fest sehr gut besucht.
An dem vom Kulturverein Bernstein initiierten Rockfestival wirkten alle Beteiligten, egal ob auf der Bühne oder hinter der Ausschank – ehrenamtlich mit. Unterstützt wurde die Erstauflage des Events neben Sponsoren auch von der Gemeinde. Der erst kürzlich ins Leben gerufene und seit wenigen Monaten agierende Verein fungiert nicht nur als Träger des künftig jährlich geplanten Rockfestivals, weitere kulturelle Events im Kabarett- und Kleinkunstgenres sind angedacht – mögliche Locations: Gasthäuser sowie der Saal im Felsenmuseum Bernstein.

 

Kunst im Madonnenschlössl - Rockfestival Merchandising

Die Künstler des parallel stattfindenden Kunstsymposiums im Schlössl ergänzten das Event mit einer Lichtinstallation und produzierten tragbare Merchandising-Produkte: Sie erweiterten die Eventlocation räumlich indem sie der denkmalgeschützten Kulisse eine temporäre Beleuchtung verpassten und gestalteten Festivalshirts. Um letztere dem gesamten Publikum zu präsentieren und auf das Wirken im alten Gemäuer nebenan hinzuweisen wurde Organisatorin Edith Payer persönlich auf die Bühne geholt.

Firmenfeier des Motorshop Süd

Am 2. Juni 2012 haben wir die offene Firmenfeier des Motorshop Süd gespielt. Was passt besser zu unserer Musik als Harley Davidson?
Das haben wir uns auch gedacht und es hat gestimmt. Tolles Publikum, tolle Maschinen und eine super Stimmung. Vielleicht nächstes Jahr wieder?

Hopper September 2011

 

Am 24. September waren wir im Hopper und damit offiziell das erste Mal in Oberwart zu Gast. Da wir
schon vermutet haben, dass viele Musikerkollegen da sein werden, haben wir uns gut vorbereitet.
Ermuntert durch die gute Stimmung war es für uns ein sehr angenehmes Konzert. Für alle, die keine
Zeit gehabt haben, wurde schon ein weiterer Termin fixiert.
Am 26. November wird es wieder einen Auftritt von Generika im Hopper geben.

CU

P.s.: Dass unsere Fans sehr kreativ sind, haben wir schon lange gewusst. Hier ist nun auch der Beweis.

DSCN1113

Hopper November 2011

Bei diesem Konzert war die Stimmung einfach super. Das haben wir vor allem dem Musikverein Bernstein, der gleich mit einem ganzen Bus vertreten war, zu verdanken. So könnte das immer gehen :-)

Herzlichen Dank und das nächste konzert ist schon ausgemacht. Es wird am 4. Feber 2012 stattfinden.

BIlder gibt es wie immer in der Bildergalerie.

St. Patricksday im Irish Pub in Lafnitz 2011

Am Samstag, den 19. März war es wieder soweit. Wir spielten schon fast mit guter alter Tradition im Irish Pub in Lafnitz. Für die zahlreich erschienenen Fans hatten wir wieder viele neue Song im Gepäck. Zudem haben wir es heuer auch geschafft, dass wir ein Bandfoto mit Widmung für die "Hall of Fame" im Pub übergeben konnten.

Einen Stimmungsbericht finden Sie auch auf Radio Dauerwelle (bitte Klicken).

Herzlichen Dank an alle Fans für die tolle Stimmung.

Konzerte

  

Die Band buchen

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, damit Sie über neue Konzerttermine immer informiert sind.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.